Schneiderwerkstatt

In unserer Schneiderwerkstatt in der Großbeerenstraße werden Textilwaren genäht, die sozialen Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesstätten und Frauenhäusern gespendet werden. Puppenkleider, Kuscheltiere, Theaterkostüme und vieles mehr - unsere Teilnehmer/-innen sind kreativ und freuen sich auch darüber, dass die von ihnen hergestellten Produkte anderen Menschen Nutzen bringen. Besonders groß ist die Freude dann, wenn Schulklassen zu Besuch kommen, um sich für die Textilwaren zu bedanken und sich die Schüler/-innen für die Arbeit unserer Teilnehmer/-innen interessieren und ihnen dabei zusehen können.

Niemand muss ausgebildete Schneiderin sein, um an der Maßnahme teilnehmen zu können. Freude beim Umgang mit Textilien und Spaß an der Teamarbeit sind natürlich hilfreich. Manch eine Teilnehmerin hat hier schon bislang verborgene Talente entdeckt und anschließend sogar eine Ausbildung absolviert.  Alle Teilnehmer/-innen werden von einer Fachkraft des Schneiderhandwerks unterstützt und unterwiesen.


Auch in diesem Projekt - wie bei allen unseren Maßnahmen – steht die Qualifizierung der Teilnehmer/innen neben der eigentlichen Beschäftigung im Mittelpunkt. Diese kann im Bereich des Schneiderhandwerks liegen, wie zum Beispiel Schnitt- und Nähtechniken oder Modezeichnen. Da die Qualifizierungsangebote sich grundsätzlich an den individuellen Neigungen und Interessen der Teilnehmer/innen orientieren, können diese jedoch auch auf  ganz anderen Gebieten liegen. Entscheidend ist, ob die Qualifizierung dazu dient, die persönlichen Perspektiven bzw. die Aussicht auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu verbessern.

 

Haben Sie weitere Fragen oder
möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen?

 



Ihre Ansprechpartnerin in Tempelhof-Schöneberg

Frau Uta Zander

Tel. +49(0)30 50363017

E-Mail uta.zander@b-m-m.de

 

 

 

 

 

 

2009